Okt 12

Doppelte Nachhaltigkeit: Der Duft des letzten Sommers

Eine BNE-Schule (BNE= Bildung für nachhaltigen Entwicklung) ist unsere IGS Ernst Bloch bereits seit dem Jahr 2010, als „Nachhaltigkeit“ noch kein Modewort war, und hat seitdem eine Vielzahl von Projekten im Bereich Ressourcenschonung vorzuweisen. Das neueste, ein Lavendelbeet, ist seit diesem Sommer im Schulgarten zu sehen.

Entstanden ist dieses inzwischen jahrgangsübergreifende Projekt im Rahmen der BNE-AG des jetzigen Biologie-Grundkurs 13 unter der Leitung von Frau Juchheim, die bei einem ihrer Treffen eine neue Idee hatten: Den BNE-Gedanken an unserer Schule weiter zu verankern, indem man die AG für Schüler der Unterstufe öffnet.

Seit Anfang September diesen Jahres machen sich fünfzehn MSS-Schüler und zehn Schüler der Jahrgänge 5 und 6 immer mittwochs an die Arbeit. Gemeinsam wurde ein geeigneter Standort gesucht, die Erde gelockert, umgegraben, geschnitten und gepflanzt, bis schließlich das Lavendelbeet erfolgreich angelegt war und fortan eine Nahrungsquelle für Bienen darstellt.

Seinen Abschluss wird das Projekt in den Wintermonaten finden, wenn der geerntete Lavendel von den Schülern weiter verarbeitet wird und aus den getrockneten Blüten Duftsäckchen gebastelt werden und der Name des Projekts seinen Sinn bekommt: „Der Duft des letzten Sommers“.