Mai 18

3. Platz beim Wettbewerb Aufwind

„Aufwind“ ist ein Wettbewerb für Schulbläserensembles und Bläserklassen.

Seit dem ersten „Aufwind“ im Jahr 2009 kommen Ensembles zahlreicher allgemeinbildender Schulen der Metropolregion Rhein-Neckar nach Mannheim, um ihr Können vor einer professionellen Jury und einem großen Publikum unter Beweis zu stellen.

In diesem Jahr stellte sich die Bläserklasse 6b unter Leitung ihres Lehrers Karl Benz der Jury. Diese setzte sich aus vier Juroren unterschiedlicher musikalischer Fachrichtungen zusammen. So waren Prof. Klaus Eisenmann, langjähriger, erfahrener Dirigent der Oper- und Sinfonieorchester, Prof. Wetz von der Musikhochschule Mannheim, seines Zeichens Posaunist und zwei weitere professionelle Musiker/Innen aus dem Bereich der Instrumentalpädagogik und Schulpädagogik Teil der Jury.

Der Wettbewerb wird in drei Kategorien geführt: Bläserklassen im ersten Jahr (Kat. III), Bläserklassen im zweiten Jahr (Kat. II) und Schulbläserensembles (Kat. I). Die Schulbläserensembles und Bläserklassen sind in der Wahl ihrer Stücke frei. Erwünscht ist allerdings in Kategorie I mindestens ein Originalwerk für sinfonische Blasorchester.

Aufwind fordert und fördert junge Menschen – musikalisch wie auch sozial: Vielleicht zum ersten Mal in ihrer musikalischen Laufbahn können sie sich mit anderen messen – und zwar als Teil eines Ensembles! Er eröffnet neue Horizonte: Die Teilnehmer hören andere Ensembles und lernen dabei neue Stücke kennen. Außerdem wecken die Konzerte der Mannheimer Bläserphilharmonie oder des Jugendblasorchesters bei den Preisverleihungen Neugier und Lust, sich auf seinem Instrument weiterzuentwickeln, um bald so zu spielen „wie die Großen“.

Die besten drei Ensembles jeder Kategorie gewinnen Geldpreise, der Erstplatzierte erhält zusätzlich einen Sachpreis in Form eines Blasinstruments. Die Aufgabe wurde bravourös gelöst. Die Klasse 6b belegte mit sehr guter Leistung von 90 Punkten den dritten Platz. Zu bemerken ist, dass nur ein Punkt bzw. zwei Punkte Unterschied zum zweiten bzw. ersten Preis bestanden.

Wir freuen uns sehr über das Erreichte und werden sicherlich nicht in unserem Bemühen nachlassen, unsere Fähigkeiten weiter auszubauen und uns neuen Herausforderungen zu stellen.