Dez 13

Heute für Morgen an der IGS Ernst Bloch

Bereits seit 2010 ist die IGSLO eine BNE-Schule, das heißt, sie versucht durch Projekte den Schülern das Konzept der nachhaltigen Entwicklung näherzubringen und aus tot geglaubten Dingen etwas Lebendiges zu schaffen.

Auch im Schuljahr 2017/2018 wurden einige Projekte, dank der Unterstützung der TWL, weitergeführt oder sogar neu ins Leben gerufen. Diese wurden am 12.12.2018 den Vertretern der TWL (Herr Helmut Steckbauer) und der ifeu (Frau Lisa Muckenfuß und Herr Lothar Eisenmann) von Schülern und den jeweiligen Lehrern, die die Projekte leiten, vorgestellt.

Ein Beispiel für ein mittlerweile etabliertes Projekt ist das Energiemanagement, welches durch Herrn Pfliegensdörfer, einem ehemaliger Lehrer der IGS Ernst Bloch, an die IGSLO gebracht und von Frau Kromer weitergeführt wurde (Siegerklasse 2017/2018: 7d).

Aber auch der Schulgarten wird durch die BNE- Projekte wieder bereichert: Mit Herrn Bauer legten Schüler Mischkulturen an und nutzen so effizient die Nährstoffe im Boden, Frau Juchheim pflanzt mit der BNE-AG alte Sorten von Mais, Bohnen und Kürbis als Azteken-Beet und mit Herrn Naumer und einigen Schülern entsteht ein neuer Teich.

Für den Tag der Artenvielfalt 2018 bekamen die Schüler Bechergläser zur Bestimmung von Insekten von der Stiftung für Natur und Umwelt gesponsert, um die Insekten auch aus einer anderen Perspektive kennenlernen zu können. Ebenso erlebten die Schüler bei dem Projekt „Durch die Blume“ hautnah mit, wie unterschiedliche Blumensamen zur Pflanze wurden.

Sogar eine Kooperation mit unserer schuleigenen Näh-AG wurde gebildet, denn ab dem nächsten Jahr wollen die Schüler den selbst angepflanzten Lavendel in selbst genähten Kissen verkaufen und damit den „Duft des letzten Sommers“ weitergeben.

Nach der Vorstellung aller Projekte überreichte Herr Helmut Steckbauer (TWL) Frau Lausberg eine Urkunde mit der Förderprämie in Höhe von 660 Euro, welche die BNE- Projekte weiterhin unterstützen wird.

Zum Schluss fanden sich alle zum Ideenaustausch zusammen, bis sich die Runde, nach einer Führung durch den Schulgarten und das neue Schulgebäude, auflöste.

(Lena Bielke)

Fotograf: Achim Keiper