Dez 15

Vorlesewettbewerb 2018 – Zwei neue Schulsiegerinnen an der IGSLO


Elf Schülerinnen und Schüler aus Klasse 6 fanden sich im zum 60-jährigen Jubiläum des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs in unserer Bibliothek ein, um im Schulsiegerentscheid gegeneinander anzutreten.

Lilly

Im traditionellen Schulsiegerentscheid der sechs Klassensieger/innen der Jahrgansstufe 6 hatte wieder einmal ein Mädchen die Nase vorn. Lilly aus Klasse 6b wurde unsere neue Schulsiegerin. Mit ihrer Lesung aus dem  packenden Zukunftsroman „Jane reloaded“ von Charlotte Kerner und ihrer gekonnten Umsetzung des Fremdtextes konnte sie die Jury überzeugen.

JaninaBereits zum fünften Mal richtete unsere Schule einen zusätzlichen Vorlesewettbewerb für Schüler mit Förderbedarf aus Klasse 6 aus und konnte mit Janina, ebenfalls aus Klasse 6b, die neue Schulsiegerin 2018 auf Förderebene ermitteln. Mit einem Textausschnitt aus „Die Vampirschwestern – Eine Freundin zum Anbeißen“ von Franziska Gehm landete Janina auf dem ersten Platz. Beide Siegerinnen sind eine Runde weiter und vertreten die IGSLO im Februar 2019 auf Stadtebene. Dazu unseren herzlichen Glückwunsch!

In einem sehr starken Klassensiegerwettbewerb konnten Lily-Fah Mö ( a) und Sirin  (6c) sich auf den Folgeplätzen behaupten. Ihnen folgten mit gleichem Punktestand Anna (6d), Stephen (6e) und Annika (6f).

Die weiteren Plätze im Wettbewerb der Förderstufe belegten Damian (6b), Jamie (6c) und Domenico (6c).

Über drei Unterrichtstunden hinweg fanden die beiden Veranstaltungen im festlichen Rahmen in unserer Schulbibliothek statt, wie immer organisiert und moderiert von Bibliotheksleiterin Ellen Krauß-Banse. Neben der traditionellen Jury aus Schulleitung, Schulelternbeirat und Freundeskreis sowie Vorjahressieger/in Merle (7b) und Adrian (7a) waren auch Gäste aus dem Lehrerkollegium vertreten.

Teilnehmer/innen der AG Bookfun gestalteten das Rahmenprogramm mit und bescherten den Vorlesekindern einen besonderen Tag. Mit dem Gedicht „Der Bär und das Eichhorn“ von James Krüss eröffneten vier „Bookfun-Kinder“ aus Jahrgang 5 und 6* die Vorleserunde der Förderstufe. Ein Mädchen und drei Jungen aus den Klassen 6b und 6c hatten den Mut, betreut von Förderlehrerin Ursula Jochim, vor einem großen Publikum anzutreten. In Drei-Minuten-Beiträgen lasen sie spannende, nachdenkliche und lustige Stellen aus „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, Andreas Steinhöfels „Anders“ oder „Die drei ??? Kids – Der Adventskalender“ vor und ernteten viel Beifall. Nach kurzer Beratung der Jury stand Janina Bals neue Schulsiegerin fest.

Als Höhepunkt und Abschluss der ersten Wettbewerbsrunde und zur Eröffnung der Klassensiegerrunde trugen Bläser des IGSLO-Ensembles** unter Leitung von Alexander Weber zwei stimmungsvolle Weihnachtslieder vor. Endlich war es auch für die sechs Klassensieger aus der 6a bis 6f soweit: In zwei Leserunden stellten sie ihr Können im zweiten Schulsiegerentscheid unter Beweis. In Leserunde eins durften sie reihum ihre Wunschbücher vorstellen und Lieblingsstellen daraus vorlesen. Hier wetteiferten Beiträge aus Fantasy („Die Spiderwick-Geheimnisse“ / „Harry Potter und der Halbblutprinz“) mit Jugendbuchklassikern („Insel der blauen Delphine“ / Die kleine Hexe“) oder Tiergeschichten („Maxi und ein tierischer Trubel“).

Nach verdienter Pause mit Kaffee, Tee und Weihnachtsgebäck präsentierten acht „Bookfuns“ aus Klasse 6 und 8*** eine selbst erdachte „Kleine Lesewinter-Lyrik“ und bewarb damit die IGSLO-Leseförderaktion „Lesewinter“, die bereits zum zweiten Mal mit großem Erfolg stattfindet. In der zweiten Vorleserunde des Klassensiegerentscheids konnten die sechs Teilnehmerinnen reihum ihr Lesekönnen an einem ungeübten Text unter Beweis stellen. Bibliotheksleiterin Krauß-Banse hatte diesmal den neuen Kinderroman der bekannten Jugendbuchautorin Antonia Michaelis „Wind und der geheime Sommer“ ausgewählt. Die fantastischen Erlebnisse einer Kindergruppe mitten im Großstadtdschungel wurden nach der Veranstaltung in die Buchauswahl des IGSLO-Lesewinter aufgenommen.

Dank großzügiger Spende des IGSLO-Freundeskreises und dem Erlös aus der Bibliotheks-Weihnachtsbäckerei konnten wieder alle Vorleser/innen bunt gefüllte Weihnachtstüten und kleine Buchpreise mit nach Hause nehmen. Für Platz eins bis drei beider Wettbewerbsrunden gab es außerdem wieder schöne Buchpreise.

Schulfotografin Brigitte Kromer setzte auch in diesem Jahr mit ihren Aufnahmen die Mitwirkenden ins rechte Licht.

(Ellen Krauß-Banse)