Jan 18

Inklusion an der IGSLO am Beispiel von Kindern mit Diabetes mellitus

Am 5. Dezember 2018 war Herr Bell aus dem Vorstand des Vereins diakids4family an der IGSLO zu Gast. Im Gepäck hatte er eine Urkunde des Vereins, der den Umgang mit Kindern, die an Diabetes mellitus Typ1 erkrankt sind, an der unserer Schule würdigt und lobt. Das ist eine große Anerkennung für unsere Schule durch einen Verein, dessen Mitglieder ca. 80 betroffene Familien aus der Metropolregion Rhein-Neckar sind. Herzlichen Dank für diese Auszeichnung.

Seit 2017 ist Herr Dietrich (zurzeit Tutor der 2017F) an der IGSLO Diabetesbeauftragter. Er kümmert sich um die Belange von Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern, die von Diabetes betroffen sind. Ziel ist es dabei, dass diese Schülerinnen und Schüler ganz normal am Unterricht, an Unterrichtsgängen und Wandertagen und an Klassenfahrten teilnehmen können. Dies ist dann gut umzusetzen, wenn die unterrichtenden Lehrkräfte gut über Diabetes informiert sind und handlungssicher die Schülerinnen und Schüler unterstützen können. An der IGSLO werden im Schuljahr 2018/19 5 Kinder mit Diabetes in der Klassenstufen 6 bis 10 unterrichtet. Das klappt bis jetzt sehr reibungslos und alle diese Schülerinnen und Schüler sind sehr gut in ihre Klassen integriert. Auch die Rückmeldungen der Kolleginnen und Kollegen sind sehr positiv, sie äußern sich in der Regel ausgesprochen positiv über ihre Schülerinnen und Schüler mit Diabetes.

Bei Fragen zur Diabetes mellitus kann sich jeder, ob Schülerin oder Schüler, ob Eltern oder Kolleginnen und Kollegen an den Diabetesbeauftragten Herrn Dietrich wenden, der selbst eine Tochter hat, die mit Diabetes betroffen ist. Kontakt bei Fragen zu Diabetes und Schule sind über das Sekretariat oder über die E-Mail-Adresse thomas.dietrich (at) igs-ernstbloch.de möglich.